Jamie Oliver by Tefal Messerblock im Test

Tefal by Jamie Oliver Messerblock mit Messer
  • Tefal by Jamie Oliver Messerblock mit Messer
  • Tefal by Jamie Oliver Messerblock mit Messer
  • Tefal by Jamie Oliver Messerblock ohne Logo
  • Tefal by Jamie Oliver Messerblock und Messer
  • Tefal by Jamie Oliver Messerblock ohne Messer

Testbericht

Warum dieses Set mein persönlicher Vize-Testsieger ist [Erfahrungswerte aus dem Alltag und 20 eigene Bilder]

Wenn sich Tefal und Jamie Oliver zusammentun, um einen Messerblock zu kreieren, kann doch nur ein gutes Set dabei herauskommen, oder?!

Davon wollte ich mich selbst überzeugen und habe mir den Jamie Oliver by Tefal Messerblock auf eigene Kosten nach Hause geholt, um ihn im Alltag zu testen.

Nachdem ich mit einem anderen Modell von Jamie Oliver bereits gute Erfahrungen gemacht habe, war meine Erwartungshaltung entsprechend hoch.

Um Dich bestmöglich bei Deiner Kaufentscheidung unterstützen zu können, solltest Du meinen Testbericht idealerweise bis zum Ende durchlesen.

Ich kann Dir aber jetzt schon so viel verraten, dass dieses Set sein Geld wert ist und weit vorne in meinem Messerblock Test liegt.

Der Jamie Oliver by Tefal Messerblock ist das richtige Set für Dich, wenn Du …
  • zwischen 100-150 Euro investieren möchtest.
  • vielseitige Messer suchst, die hervorragend in der Hand liegen und lange scharf bleiben.
  • Wert auf eine sehr gute Verarbeitung von Messern und Block legst.
  • einen schmalen Block mit besonderer Farbe und Form wünscht.
  • kein Problem damit hast, dass Block und Messer in China hergestellt wurden.
  • auf Schere und Wetzstahl verzichten kannst.



Aussehen, Maße, Verarbeitung und Pflege des Jamie Oliver by Tefal Messerblocks

Das Aussehen

Der Jamie Oliver by Tefal Messerblock ist aus Akazienholz aus nachhaltigem Anbau gefertigt.

Nachhaltigkeit gefällt mir grundsätzlich schon einmal gut, allerdings lassen sich auf der Tefal-Website leider keine genaueren Informationen dazu herausfinden. Von daher kann ich nicht sagen, ob es sich lediglich um ein leeres Werbeversprechen handelt oder nicht.

Was ich jedoch mit Gewissheit sagen kann: der Block wird dank seiner wunderschönen Maserung und seiner rundlich ovalen Form zu einem edlen Schmuckstück in der Küche! Und da der Block aus einem Stück gefertigt ist, riecht er nicht nach Leim (so wie das bei günstigen Sets leider oft der Fall ist), sondern angenehm nach Holz.

Einzig negativ aufgefallen ist mir die fehlende Lackierung, weshalb die Farbe des Holzes nicht so kräftig ausfällt, wie es auf den extrem bearbeiteten Produktfotos des Herstellers der Fall ist.

Das ist jedoch leicht zu beheben, indem Du den Block mit Holzöl behandelst. Ich empfehle Dir dafür dieses Set von Contura (Affiliate-Link) mit dem Du auch Schneidebretter und Arbeitsplatten behandeln kannst. Das sorgt nicht nur für ein schöneres Finish, sondern erhöht auch den Schutz.

Die Maße und das Gewicht

Dank seines Leergewichts von 1.836 g (mit Messern 2.935 g) und den vier gummierten Standfüßen ist der Messerblock sehr stabil und steht sicher. Dadurch ist es nahezu unmöglich ihn umzustoßen.

Das führt allerdings auch dazu, dass Du den Block anheben solltest, wenn Du ihn umplatzieren möchtest. Wenn Du ihn nur verrutschst, können unschöne Bremsspuren entstehen.

Aufgrund seiner schmalen Form und den kompakten Abmessungen von 35 x 21,5 x 11,5 cm (H x B x T; mit Messern) passt der Jamie Oliver by Tefal Messerblock auch optimal in Küchen mit wenig Platz. Die Messer lassen sich dennoch allesamt gut erreichen.

Die Verarbeitung

Die Verarbeitung des Jamie Oliver by Tefal Messerblocks ist nahezu tadellos.

Da der Block aus einem Stück Holz besteht, brauchst Du Dir um unschön zusammengeklebte Teile oder Leimreste keine Gedanken machen. Dies ist leider häufig bei günstigen Sets der Fall.

Die Oberfläche ist sauber abgeschliffen, aber glücklicherweise nicht so extrem, dass die angenehme Haptik des Holzes verlorengehen würde. Du spürst das Holz also, wenn Du mit den Fingern darüberstreichst.

Die Messereinschübe wurden sowohl auf der Oberseite als auch auf der Unterseite sauber und ohne Fräsreste eingearbeitet. Dadurch gleiten die Messer ohne Mühe in die Einschübe und sitzen gut im Block.

Einzig auf dem Logo befand sich bei Lieferung noch etwas Holzstaub, den ich aber ohne großen Aufwand beseitigen konnte.

Beim Einschieben der Messer solltest Du natürlich immer vorsichtig sein, da durch die Messerspitzen sonst unansehnliche Beschädigungen entstehen können. Anders als beispielsweise lackierte Blöcke „verzeiht“ dieser Block Unachtsamkeiten aber eher, ohne dass diese sofort ins Auge fallen.

Für mich zwar zweitrangig, aber für Dich womöglich wichtig: der Block wurde in China hergestellt. Das wirkt sich bei diesem Block zwar überhaupt nicht auf die Qualität aus, aber für meinen Geschmack wird das nicht wirklich von Seiten des Herstellers kommuniziert.

Die Reinigung

Da die Messereinschübe bis zum Boden des Blocks reichen, können Schmutz und Staub einfach hindurchfallen.

Die Oberfläche kannst Du ganz leicht mit einem feuchten Lappen (bitte nicht zu feucht!) säubern.

Sehr positiv: Fingerabdrücke und Staub sind hier nicht sofort sichtbar. Wenn Dir das wichtig ist, solltest Du also besser nicht zu einem schwarz lackierten Block greifen.

Äußerst wichtig ist bei diesem Block jedoch, dass Du ihn vor Wasserspritzern schützt. Sonst können dunkle Flecken entstehen, die nicht mehr verschwinden und das schöne Aussehen ruinieren.

Ausstattung und Einsatz der Tefal by Jamie Oliver Messer

Der Messerblock von Tefal by Jamie Oliver bietet folgende Ausstattung (selbst gemessen und gewogen):

  • Kochmesser (20 cm / 280 g)
  • Fleisch- und Schinkenmesser (20 cm / 220 g)
  • Brotmesser mit Wellenschliff (20 cm / 230 g)
  • Santokumesser (16,5 cm / 168 g)
  • Universalmesser (12 cm / 103 g)
  • Schälmesser (9 cm / 98 g)

Die Klingen

Die Klingen bestehen aus deutschem Edelstahl, wurden jedoch in China hergestellt. Das jedoch nur als Randnotiz, denn in Sachen Qualität konnte ich dadurch keinerlei Nachteile feststellen.

Ich bin zwar kein Fan davon das Marketing-Wording von Herstellern zu übernehmen, möchte aber an dieser Stelle trotzdem auf eine Besonderheit dieser Messer verweisen.

Und zwar wurden die Klingen eisgehärtet. Das bedeutet, dass die Messer während des Schmiedens einem Temperaturschock unterzogen wurden (von 1000°C auf -120°C). Dadurch sollen sie widerstandsfähiger und langlebiger werden. Ich kann bestätigen, dass dem der Fall ist.

Mir war dieses Verfahren bereits bekannt, da auch Zwilling bei manchen Messerblock-Sets eisgehärtete Klingen bietet. Dem ist beispielsweise beim Zwilling Twin Gourmet Messerblock (Test) und beim Zwilling Professional S Messerblock (Test) der Fall.

Die Klingen des Jamie Oliver by Tefal Messerblocks sind aus einem einzigen Stück Stahl gefertigt, das sich von der Spitze bis zum Griffende erstreckt. Diese Vollerl-Bauweise (Full Tang) sorgt für eine hohe Stabilität, Belastbarkeit und Langlebigkeit der Messer.

Ich war ehrlich gesagt ziemlich überrascht, als ich die einzelnen Messer gewogen habe! Sie entpuppten sich gewichtstechnisch als echte „Brummer“ und bringen deutlich mehr auf die Waage als Messer aus den meisten anderen Sets, die ich bisher getestet habe.

Überrascht war ich deshalb, weil die Messer sich überhaupt nicht so schwer anfühlen, sondern eben genau richtig. Ich führe das auf die durchdachte Form zurück.

Vor allem die vier großen Messer sind allesamt hervorragend ausbalanciert. Damit gehen glatte und saubere Schneidbewegungen noch einfacher von der Hand.

Nur bei den beiden kleinen Messern finde ich, dass der Schwerpunkt etwas zu weit hinten liegt, was aber vermutlich am Verhältnis kürzere Klinge zu schwererem Griff liegt.

Da mit diesen Messern jedoch keine ausladenden Schneidbewegungen gemacht werden, fällt das nicht wirklich ins Gewicht (Sorry für das Wortspiel).

Die Griffe

Das mag zwar auf den ersten Blick komisch klingen, schließlich handelt es sich ja um Messergriffe, aber: die Griffe haben DIE perfekte Form für gleichmäßige Schneidarbeiten. Schön tailliert und zum Griffende hin breiter werdend, liegen sie angenehm in der Hand.

Ich habe Dir dazu mal das Produktvideo rausgesucht, in dem man Jamie Oliver beim Arbeiten mit den Messern sehen kann.

Du und ich sind natürlich keine Profis mit perfekter Schneidetechnik, aber das, was im Video so leicht von der Hand zu gehen scheint, habe ich auch in meinem eigenen Test empfunden.

Der Erl, also der Teil der Klinge, der in den Griff übergeht, ist von zwei Griffschalen aus Kunststoff umgeben. Diese sind mit einer Niete befestigt.

Der Kunststoff fühlt sich hochwertiger an als bei anderen Sets und erscheint mir dadurch kratzfester. Die Oberfläche ist schön glatt, aber dennoch rutschfest.

Die Griffe sind von vorne bis hinten hervorragend verarbeitet. Es gibt keine überstehenden Kanten und auch die Nieten sind so gut eingearbeitet, dass sie nicht spürbar sind.

Ich empfinde das Design der Messer als sehr edel. Es sticht aus der Masse an klassischen Messern deutlich hervor.

Qualität, Lebensdauer und Pflege der Tefal by Jamie Oliver Messer

Die Schnitthaltigkeit und das Nachschärfen

Bei Anlieferung waren die Messer – wie nicht anders zu erwarten – extrem scharf.

Doch während andere Messer in meinen Tests schon nach wenigen Anwendungen merklich stumpfer wurden, hält die Schnitthaltigkeit hier deutlich länger an. Das gilt gleichermaßen für alle sechs Messer.

Höherer Preis und gute Schnitthaltigkeit gehen meiner Erfahrung nach einfach doch Hand in Hand, wenngleich dies auch nicht auf jedes teure Set zutrifft. Hier allerdings schon!

Auch wenn die Schnitthaltigkeit von längerer Dauer ist, empfehle ich Dir dennoch die Messer regelmäßig nachzuschärfen, damit diese erst gar nicht stumpf werden.

Da in diesem Set ausschließlich Messer und sonst keine Extras dabei sind, benötigst Du also einen Wetzstab, Schleifstein oder dergleichen.

Sollte dieser in Deiner Küche noch nicht vorhanden sein, verweise ich Dich auf meinen Messerschärfer Test. Hier stelle ich Dir mögliche Arten von Messerschärfern, deren Vor- und Nachteile sowie ein paar Produktempfehlungen vor.

Als Schneidunterlage rate ich Dir zur Nutzung eines Schneidebretts aus Holz. Weitere Informationen findest Du in meinem Schneidebretter Test.

Die Reinigung

Ich wiederhole mich in meinen Testberichten immer wieder: Messer (vor allem gute) haben nichts in der Spülmaschine verloren! Bei diesem Set rät auch Tefal davon ab und empfiehlt eine Handwäsche.

Wichtig hierbei ist, dass Du keinen scheuernden Schwamm benutzt und alles sorgfältig abtrocknest. So kannst Du ohne viel Aufwand selbst dazu beitragen, dass Klingen, Griffe und der Block selbst möglichst lange halten und vor allem auch ansprechend aussehen.




Alle Vor- und Nachteile des Jamie Oliver by Tefal Messerblocks auf einen Blick

  • Sehr gute Verarbeitung (Messer + Block)

  • Sechs extrem scharfe Messer für vielseitigen Einsatz in der Küche

  • Sehr gute Schnitthaltigkeit und leichtes Nachschärfen

  • Messer sind sehr gut ausbalanciert und liegen optimal in der Hand

  • Block ist dank Akazienholz und ovaler Form eine echte Augenweide

  • Block lässt sich fast nicht umstoßen (geringere Verletzungsgefahr)

  • Made in China (Messer + Block)

  • Kein Wetzstahl und keine Schere enthalten

  • Gummifüße können unschöne Bremsspuren hinterlassen (daher immer anheben)

Mein Fazit zum Jamie Oliver by Tefal Messerblock

Tefal und Jamie Oliver bezeichnen sich selbst als „das perfekte Paar in der Küche“. Und ich kann mich dem nur anschließen, indem ich ihn zu meinem Vize-Testsieger mache.

Der Jamie Oliver by Tefal Messerblock hat sich in meinem Test ganz wunderbar geschlagen. Solltest Du das Set also bereits ins Auge gefasst haben, spricht von meiner Seite her also nichts gegen einen Kauf.

Bestnoten gibt es von mir in Sachen Verarbeitung von Block und Messern sowie bezüglich der Schnitthaltigkeit der Messer. Auch in punkto Handhabung bin ich überzeugt.

Das Akazienholz und die ovale Form machen das Set zum echten Hingucker, wobei dies natürlich Geschmackssache ist. Mir gefällt es jedenfalls sehr gut.

Geringfügige Abzüge gibt es für den Set-Umfang und den Preis. Bitte versteh mich nicht falsch – beides ist ganz und gar nicht schlecht, nur bieten andere Sets noch einmal mehr und das teilweise zu einem günstigeren oder gleichen Preis.

Letzten Endes musst Du aber natürlich für Dich entscheiden, was Du brauchst und was nicht.

Meine Empfehlungen, falls Du Alternativen zum Jamie Oliver by Tefal Messerblock suchst

Du bist Dir nicht sicher, ob der Jamie Oliver by Tefal Messerblock das richtige Set für Dich ist? Dann habe ich hier noch zwei Alternativen für Dich, die ich ebenfalls ausführlich getestet habe und die für Dich interessant sein könnten:

BSF Daytona Messerblock: Mehr Ausstattung, günstigerer Preis

BSF Daytona MesserblockFalls Du ein Set suchst, dass etwas günstiger ist und hinter dem auch ein deutscher Hersteller steht, kann ich Dir den BSF Daytona Messerblock empfehlen. BSF gehört zur Zwilling-Gruppe.

Das Set ist je nach Angebot zwischen 50-80 Euro erhältlich.

Vor allem als Erstausstattung ist dieses Set wirklich ideal.

Dafür musst Du allerdings Abstriche in Sachen Verarbeitung und Schnitthaltigkeit in Kauf nehmen. Wenn Dir der Preis wichtiger ist, solltest Du damit aber gut leben können, wie Du in meinem BSF Daytona Messerblock Test nachlesen kannst.

Zwilling Selbstschärfender Messerblock Vier Sterne: Mein Top-Pick

Zwilling Vier Sterne Selbstschärfender Messerblock mit MesserEbenfalls aus dem Hause Zwilling stammt der Zwilling Selbstschärfender Messerblock Vier Sterne.

Bei diesem handelt es sich um meinen aktuellen Top-Pick.

Zwar kostet dieses Set noch einmal etwa 50 Euro mehr (wobei Du es zu gewissen Aktionen stark reduziert erwerben kannst), dafür sind im Block Keramik-Schleifsteine enthalten, die die Messer ohne viel Zutun scharf halten. Auch eine Schere ist mit dabei.

Verarbeitung, Schnitthaltigkeit und Handhabung sind bei diesem Set meiner Ansicht nach am besten. Daher ist es auch mein Top-Pick.

Klingt ansprechend? Dann ab zu meinem Zwilling Selbstschärfender Messerblock Vier Sterne Test.

Übrigens: Von der Vier Sterne Serie gibt es auch ein Set ohne die Selbstschärfe-Funktion, das ich ebenfalls getestet habe. Meine Eindrücke findest Du im Zwilling Vier Sterne Messerblock Test.